Die wichtigsten Fragen und Antworten

Ja, entweder offen oder geschlossen! Jeder Schieber ist ein Serviceorgan und KEIN Regelorgan. Wird der Schieber nicht vollkommen geöffnet oder geschlossen kann es zu Kavitation kommen.

Nein. Hawle Produkte sind für Mediumtemperaturen von 0° Celsius bis 40° Celsius ausgelegt. Diese Temperaturen dürfen nicht unter-/überschritten werden.

Schieber mit Handbetrieb müssen laut Norm EN 1074 mindestens 250 Öffnungs- und Schließvorgänge bestehen. Schieber mit Motorbetrieb 2.500 Öffnungs- und Schließvorgänge.

An jedem Hochpunkt, auf langen steigenden oder fallenden Rohrstrecken, nach Pumpen und an jeder durch Unterdruck gefährdeten Stelle.

Bis zur Hauptleitungsgröße von DN 250 besteht die Möglichkeit, mit der Hawle Entlüftungsgarnitur ohne Schacht zu arbeiten.

Für die Hausanschlussschieber gibt es die passende Einbaugarnitur von 3/4“ – 2“ mit einfacher Montage durch Gewinde in starrer oder teleskopischer Ausführung.

Das ist Absicht. Die Distanzhülse verformt sich beim Anziehen der Schraube und schützt so das blanke Gewinde vor Korrosion.

Beim System 2000 ist für dünnwandige PE-Rohre (≥ SDR 21) sowie bei Unterdruckleitungen die Verwendung einer Stützbüchse vorgeschrieben.
Bei Synoflex-Verbindungen zu PE-Rohren ≥ SDR 17 ist ebenfalls die Verwendung einer Stützbüchse vorgeschrieben.

Bei Anbohrung von Stahl-, Guss-, Faserzement-, PVC- oder PE-Rohren empfehlen wir unser Anbohrgerät Nr. 5800. Bei Anbohrung von Stahl- und Gussrohren mit Zementmörtelauskleidung empfehlen wir unser Anbohrgerät Nr. 5805 mit automatischem Vorschub.

Abhängig vom Betriebsdruck müssen die richtigen Schrauben gewählt werden. Siehe dazu das technische „Kapitel R“ im Hawle-Wasserkatalog.

Alle Hawle-Hydranten sind mit einer selbstständigen Entleerung ausgestattet und somit frostsicher. Entleerungszeit < 10 min. Wir empfehlen den Einbau eines Entleerungsrohres „Sickerpipe“ für Hydranten, welches eine dauerhafte Funktionstüchtigkeit der Entleerung gewährleistet.

Es ist möglich, auf jedes E2 oder E3 Modell einen automatischen Antrieb zu montieren. Bis zur Dimension 200 nachträglich und bei großen Dimensionen werksseitig.

Be- und Entlüftungsventile sind keine wartungsfreien Armaturen und müssen somit in regelmäßigen Abständen je nach Wasserqualität gewartet werden.

Alle Innengewinde sind bei Hawle Produkten mit dem Korrosionsschutzring zur Vermeidung von Korrosion und Inkrustation ausgestattet. Die Lebensdauer einer Gewindeverbindung wird dadurch erheblich verlängert.

Zugsicherungsstangen sichern und fixieren die Abwinkelung und Längeneinstellung, um eine unkontrollierte Bewegung der Leitung zu verhindern. Bei voll ausgezogenen Vario-Formstücken verhindern die Zugsicherungsstangen auch eine axiale Überlastung.