Wir unterstützen Viva con Agua

Endlich frisches Trinkwasser.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Wasser ist Leben.
Wir feiern das Trinkwasser.
Unser erster Brunnen.

Wasser ist die elementare Basis für alles Leben dieser Welt und seit 2010 ein Menschenrecht. Dennoch haben Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Die Initiative Viva con Agua (VcA) setzt sich für nachhaltige Wasserprojekte der Welthungerhilfe ein, welche Menschen in vielen verschiedenen Ländern Zugang zu Trinkwasser, sanitären Anlagen und Hygieneeinrichtungen ermöglicht. Seit heuer unterstützen wir VcA und freuen uns über die neue Partnerschaft.

Einmal Händewaschen bitte!
Weltweit leben 582 Millionen Menschen (Quelle: WHO 2017) ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser und über 2,5 Milliarden Menschen ohne angemessene sanitäre Basisversorgung. 80 Prozent der Krankheiten in Entwicklungsländern sind auf unzureichende oder verunreinigte Wasserversorgung zurückzuführen. Pro Tag sterben rund eintausend Kinder unter fünf Jahren an Durchfallerkrankungen und jährlich entfallen durch Durchfallerkrankungen 5 Milliarden Arbeitstage und 440 Millionen Schultage. Somit ist auch der wirtschaftliche Schaden enorm. Händewaschen ist hier die wirkungsvollste Einzelmaßnahme gegen Durchfallerkrankungen, denn allein durch regelmäßiges Händewaschen mit Seife kann die Rate um 40 Prozent gesenkt werden.

Um der unzureichenden sanitären Basisversorgung entgegenzuwirken, sind sogenannte "WASH-Projekte" ins Leben gerufen worden. WASH steht für Wasser, Sanitär und Hygiene (auf Englisch water, sanitation and hygiene). Diese Projekte stellen einen wichtigen Sektor in der globalen Entwicklungszusammenarbeit dar.

Wer ist Viva con Agua?
Eine Initiative, welche sich für die Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern engagiert, ist Viva con Agua. Ihre Vision "Wasser für alle. Alle für Wasser." passt hervorragend zu Hawles Vision "Reines Trinkwasser heißt Leben. Und Leben verpflichtet. Dafür schaffen wir die sichersten Verbindungen in der weltweiten Trinkwasserversorgung." Somit war es für uns naheliegend, dieses internationale Netzwerk mit über 10.000 ehrenamtlichen Supportern, langfristig mit Spenden zu unterstützen.

Viva con Agua Österreich finanziert seit 2013 WASH-Projekte an Schulen in Malawi. Die Partnerschulen vor Ort haben zwischen 700 und 1.400 SchülerInnen und zu Projektstart üblicherweise keine oder nur unzureichende Wasser- und Sanitärversorgung. In Abstimmung mit der Schulleitung und der lokalen Gemeinschaft errichtet Viva con Agua an den Schulen eine sichere Trinkwasserversorgung, einfache Toiletten und sogenannte Changing Rooms für menstruierende Frauen und Mädchen, um die Teilnahme am Schulleben auch während der Periode zu ermöglichen. Die Brunnen dienen nicht nur den Lehrenden und SchülerInnen als Trinkwasserquelle, sondern auch den umliegenden Gemeinschaften. Weltweit haben in den letzten 15 Jahren durch Viva con Agua drei Millionen Menschen erstmals Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.

Warum spenden wir?
Hawle ist es ein Anliegen, nicht nur mit den Produkten einen wesentlichen Beitrag in der weltweiten Trinkwasserversorgung zu leisten, sondern auch gezielt und sinnvoll zu spenden. Mit Viva con Agua haben wir eine entwicklungspolitische Non-Profit-Organisation gefunden, welche nachhaltige Maßnahmen im Bereich Trinkwasserversorgung erfolgreich umsetzt.

Wir freuen uns sehr über die neue Partnerschaft und noch mehr über erfolgreich umgesetzte Projekte!

Dies könnte Sie auch interessieren

Statement zum aktuellen Stand Coronavirus

Hawle hat sich während der herausfordernden Zeit der letzten Monate an den Maßnahmen der Österreichischen Bundesregierung orientiert. Daher ...

Statement Hawle Coronavirus

Die drei Werte unseres Unternehmens sind Leidenschaft, Sicherheit und Partnerschaft. Diese Werte sind wie Säulen, die unsere Organisation und unsere ...